Startschuss zu offiziellen Messungen

Der Bürgerverein Freising hat, mit politischer Unterstützung der Grünen und der Freien Wähler, einen großen Erfolg bei den Messungen der Ultrafeinstaubpartikel in der Flughafenregion München erreicht.

Gestern wurde in Massenhausen der Startschuss zu offiziellen Messungen in Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth und dem Helmholtz—Zentrum in München gegeben.
Wofür der BV seit Jahren hartnäckig und beharrlich kämpft, wird jetzt sozusagen amtlich. Mit 6 Messgeräten wird in den Gemeinden rund um den Flughafen bereits seit Wochen kontinuierlich für das Projekt gemessen. Die Daten werden an die Universität Bayreuth zur Auswertung übermittelt. Bis Ende des Jahres sollen dann auch die beiden offiziellen Messstationen in Hallbergmoos und Freising installiert werden.

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt erhofft sich von dem Projekt Erkenntnisse über die Entstehung und Verbreitung der ultrafeinen Partikel sowie deren chemische Zusammensetzung um dadurch Rückschlüsse auf die Auswirkungen auf Mensch und Natur ziehen zu können.

Bericht der SZ

Verwandte Artikel